Angebote zu "Kampf" (974 Treffer)

Kategorien

Shops

Bild Wilder Kampf
Aktuell
49,95 € *
ggf. zzgl. Versand

​Willkommen in Deinem neuen Zuhause – Willkommen bei Home24 Es ist Zeit für frischen Wind in Deinem Zuhause? Wir bei Home24 sind täglich auf der Suche nach neuen Wohnideen. Dieser Artikel ist ein Neuzugang in unserem umfangreichen Sortiment. Neben der exzellenten optischen Präsentation unserer Produkte ist uns eine detaillierte Beschreibung der Produkte besonders wichtig. Alle relevanten Informationen für diesen Artikel kannst Du schon jetzt unseren Produktdetails entnehmen..

Anbieter: Home24.de
Stand: 25.01.2020
Zum Angebot
Das Nikemonument von Samothrake und der Kampf d...
42,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Nikemonument von Samothrake gehört zu den bedeutendsten Werken antiker Bildhauerei. Seit seiner Entdeckung 1863 hat es auf moderne Betrachter immer einen besonderen Reiz ausgeübt, ein tieferes Verständnis seiner historischen Bedeutung ist aber nach wie vor ein Problem: Konnte über die grundsätzliche Einordnung der Nikestatue in die hellenistische Zeit schnell Konsens erzielt werden, schwankten die Vorschläge zur genaueren Datierung des Monuments um Jahrhunderte, auch die im 20. Jahrhundert weit verbreitete Vorstellung, das Nikemonument sei von den Rhodiern anläßlich ihrer Seesiege 190 v. Chr. errichtet worden, ist in den letzten Jahren wiederholt in Frage gestellt worden. Johannes Christian Bernhardt unternimmt daher einen neuen Versuch historischer Einordnung, indem er die komplizierte Forschungsdebatte systematisch aufarbeitet, die tragfähigen Anhaltspunkte neu mit dem historischen Kontext verknüpft und die ursprüngliche Aufstellung im Kabirenheiligtum von Samothrake in die Untersuchung einbezieht. Insgesamt führt dies zu einem neuen Verständnis des Nikemonuments als Werk der Diadochenzeit und als Fanal in einem langwierigen Kampf der Bilder.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.01.2020
Zum Angebot
Devin Miles – David
Empfehlung
4.450,00 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Der Shootingstar der deutschen „Modern Pop-Art“. Unikatserie aus Malerei, Siebdruck und Airbrush auf Holz. 100 % Handarbeit. Die gelungene Symbiose und Überlagerung von Motiven, Materialien und Techniken ist DEVIN MILES’ (*1961) unverwechselbarer Stil, der ihn zum Shootingstar der deutschen „Modern Pop-Art“ machte. Miles’ Arbeiten sind eine Hommage an die Pop-Art und deren Künstlergrößen Warhol und Lichtenstein. Jedoch adaptiert er die Pop-Art nicht einfach, sondern entwickelt sie weiter. Auf seiner ersten Kunstmesse (Art Fair Europe, 2007) verkaufte Miles an nur einem Wochenende 80 Bilder. (Der Kunsthandel, Ausgabe 08/11) „Kunstkenner und Kunstsammler wissen um die besondere Wertschätzung seiner Werke. Sie setzen nicht ohne Eigeninteresse auf das Zukunftspotential und auf die Wertsteigerung seiner unverwechselbaren künstlerischen Ausdruckskraft.“ (Zitat: Dr. Helmut Orpel, Kunsthistoriker) Miles’ Unikate liegen im mittleren fünfstelligen Preisbereich. Er ist in mehr als 60 Galerien deutschlandweit und in zahlreichen Einzelausstellungen vertreten. 2010 nahm der Künstler erstmals an einer Museumsausstellung teil. Er durfte dort als einziger deutscher Künstler seine Kunstwerke neben Andy Warhol und Robert Rauschenberg präsentieren. Unikatserie in limitierter Auflage. Zu 100 % in Handarbeit vom Künstler gefertigt. Alle Exemplare der Serie unterscheiden sich voneinander. Das Motiv ist jedoch bei allen Exemplaren gleich. Der Künstler druckt auf eine 1,5 cm dicken Holzplatte (mit Aufhängevorrichtung), wobei er das Siebdruckverfahren mit der freien Malerei und dem Airbrush verbindet. Dies verleiht der Arbeit ihre Vielschichtigkeit und Tiefenwirkung. In seinem Werk „David“ ist Romy Schneiders Porträt mit Elementen des Werkes „David“ von Peter Paul Rubens zu sehen. Der ewige Kampf zwischen David und Goliath ist das, was der Künstler in Verbindung bringen möchte: David hieß auch Romy Schneiders Sohn, der als 14-Jähriger tragisch ums Leben kam. Handsigniert und nummeriert. Mit Echtheitszertifikat. Seit 2007 ist das Preisniveau seiner Arbeiten um 400 % gestiegen. Weitere Wertsteigerungen sind anzunehmen. 25 Exemplare. Erste Bestellungen erhalten niedrigste Nummern. „David“ Malerei, Siebdruck und Airbrush auf Holz. 80 x 80 x 7 cm. Limitierte Auflage 25 Exemplare.

Anbieter: Pro-Idee
Stand: 25.01.2020
Zum Angebot
Schlangenkampf
38,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Motiv einer Gottheit, die ein Schlangenmonster bekämpft, ist in verschiedenen Kulturräumen zu finden. Anna-Katharina Höpflinger untersucht in ihrer religionswissenschaftlichen Arbeit Bilder und Texte zu diesem Motiv anhand von Quellen aus dem griechischen und altorientalischen Kulturraum. Sie befasst sich mit Zeus im Kampf gegen Typhon, Phytons Erschiessung durch Apollon und Marduks Kampf gegen Tiamat. Die ausgewählten Bilder und Texte werden anhand eines semiotischen Zugangs in parallelen Schritten analysiert und einem mehrschichtigen Vergleich unterzogen. Die Arbeit bietet neue Einsichten zum Drachenmotiv und leistet einen Beitrag zur aktuellen Diskussion um den religionswissenschaftlichen Vergleich sowie zum Wechselspiel zwischen Bildern und Texten als Medien von Religion.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.01.2020
Zum Angebot
Schlangenkampf
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Motiv einer Gottheit, die ein Schlangenmonster bekämpft, ist in verschiedenen Kulturräumen zu finden. Anna-Katharina Höpflinger untersucht in ihrer religionswissenschaftlichen Arbeit Bilder und Texte zu diesem Motiv anhand von Quellen aus dem griechischen und altorientalischen Kulturraum. Sie befasst sich mit Zeus im Kampf gegen Typhon, Phytons Erschiessung durch Apollon und Marduks Kampf gegen Tiamat. Die ausgewählten Bilder und Texte werden anhand eines semiotischen Zugangs in parallelen Schritten analysiert und einem mehrschichtigen Vergleich unterzogen. Die Arbeit bietet neue Einsichten zum Drachenmotiv und leistet einen Beitrag zur aktuellen Diskussion um den religionswissenschaftlichen Vergleich sowie zum Wechselspiel zwischen Bildern und Texten als Medien von Religion.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 25.01.2020
Zum Angebot
Mythos Amazonen (Premium-Kalender 2020 DIN A2 q...
69,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Dem griechischen Mythos nach zogen die Amazonen in den Kampf. Es soll auch Amazonenköniginnen gegeben haben. Genug Stoff für diese Bilder. Die Fantasie spielt mit diesem Mythos und Sie erhalten kunstvolle Amazonenbilder.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 25.01.2020
Zum Angebot
Die Deutschen vor Moskau 1941/42
12,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Welt hielt den Atem an, als sich die deutschen Truppen scheinbar unaufhaltsam bis vor die Tore der russischen Hauptstadt vorkämpften. 400 Bilder - davon viele in Farbe - dokumentieren besser als es jeder umfangreiche Textband vermag, das gewaltige Ringen um die russische Hauptstadt. Durch tiefen Schlamm, Schnee und Eis quälten sich die Divisionen voran. Diese Bilder halten fest, was damals wirklich geschah! Bis zum russischen Gegenangriff, als Stalin seine mongolischen Regimenter in den Kampf warf und die ganze Heeresgruppe aus den Angeln hob. Ein faszinierender Bildband - auch mit Fotos der russischen Seite - der die Dramatik der Kämpfe offenbart.Die Schlacht um Moskau wurde zu einem Wendepunkt des Krieges. Erst die unbestechliche Linse der Kamera macht das Geschehen von damals begreiflich.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.01.2020
Zum Angebot
TOPP Kratzelzauber für Jungs - mit Stift, Schab...
9,99 € *
zzgl. 4,49 € Versand

Dieses Buch ist ein Zauberbuch! Nimm den Holzstift und male magische Muster und Bilder auf die schwarzen Kratzelseiten. Begleite den Piraten auf seiner Schatzsuche, hilf dem Ritter bei seinem Kampf gegen den bösen Drachen oder male das schnellste Rennauto aller Zeiten. Die Schablonen im Buch helf...

Anbieter: idee-shop
Stand: 25.01.2020
Zum Angebot
Ansichten des Krieges
87,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bilder von Krieg und Kampf zählen nicht nur zu den häufigsten, sondern auch zu den eindrucksvollsten Sujets der antiken Kunst. In seiner Studie widmet sich Felix Pirson der Bildsprache und den Botschaften der Kampfdarstellungen, die er als Zeugnisse selektiver Sichtweisen interpretiert, die den zeitgenössischen Betrachtern Deutungsmuster für den Umgang mit kriegerischen Ereignissen zur Verfügung stellten. Damit soll ein Beitrag zur Wahrnehmungsgeschichte des Krieges geleistet werden, die mediale Praktiken der Auseinandersetzung mit einem zentralen Phänomen antiker wie moderner Kulturen untersucht. Die Analyse von 195 Reliefs aus Athen, Lykien, dem Schwarzmeergebiet, der hellenistischen Welt und aus Etrurien hat gezeigt, daß neben Gemeinsamkeiten in den Grundzügen der Bildsprache und in einzelnen inhaltlichen Schwerpunkten auch signifikante Differenzen bezüglich der Auffassung von Krieg, Kampf und Gewalt bestanden. Aber auch innerhalb der einzelnen kulturellen Komplexe werden Unterschiede in der Darstellung von Krieg und Kampf deutlich, die von den Aufstellungskontexten der Bilder abhängen. Neben der Verankerung der unterschiedlichen Ansichten des Krieges im gesellschaftlichen und politischen Rahmen ihrer Entstehungszeit kann die Studie zeigen, daß die Bilder auch auf die militärischen Erfahrungen ihrer Betrachter Bezug nehmen. Vor allem wird jedoch deutlich, daß keiner der genannten Bereiche allein den Zugang zur bildkünstlerischen Wahrnehmung von Krieg und Kampf in der Antike eröffnen kann. Vielmehr waren zahlreiche Faktoren zusammen für die spezifischen Sichtweisen der Bilder verantwortlich, die ebenso variabel und facettenreich sind wie die kulturellen Kontexte der hier behandelten Reliefs. Damit muß endgültig von der Dichotomie "Griechisch-Römisch" in der Betrachtung antiker Kampfdarstellung Abstand genommen werden, die der Vielfalt der Ansichten des Krieges nicht gerecht wird, in der Forschung bislang aber prägend war.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 25.01.2020
Zum Angebot
Achte Pythische Ode, Vorzugsausgabe
70,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der griechische Lyriker Pindar (522/18 - nach 446 v. Chr.) hat seine Gedichte zu verschiedenen festlichen Anlässen geschrieben, unter anderem zu den Olympischen Spielen oder zu den Pythischen Spielen, die zu Ehren Apollons gefeiert wurden. Die Achte Pythische Ode ist Pindars Alterswerk, und sie hat über die Jahrhunderte immer wieder zu Nachdichtungen in vielen Sprachen angeregt.Pablo Picasso hat Pindars Ode illustriert, auch diese Bilder ein Spätwerk. Kongenial zeigt er in ihnen den Kampf des Künstlers mit dem Alter, den Kampf gegen das Nachlassen der Kräfte und der Kreativität.Der Band enthält den Text Pindars im Original, in der französischen Fassung, die Picasso vorlag, und in einer modernen Nachdichtung sowie alle Bilder Picassos, die er zu diesem Gedicht angefertigt hat. Das Nachwort stellt die Rezeption des antiken Dichters in der Moderne dar und interpretiert die Bilder des großen Malers.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 25.01.2020
Zum Angebot
Ansichten des Krieges
88,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Bilder von Krieg und Kampf zählen nicht nur zu den häufigsten, sondern auch zu den eindrucksvollsten Sujets der antiken Kunst. In seiner Studie widmet sich Felix Pirson der Bildsprache und den Botschaften der Kampfdarstellungen, die er als Zeugnisse selektiver Sichtweisen interpretiert, die den zeitgenössischen Betrachtern Deutungsmuster für den Umgang mit kriegerischen Ereignissen zur Verfügung stellten. Damit soll ein Beitrag zur Wahrnehmungsgeschichte des Krieges geleistet werden, die mediale Praktiken der Auseinandersetzung mit einem zentralen Phänomen antiker wie moderner Kulturen untersucht. Die Analyse von 195 Reliefs aus Athen, Lykien, dem Schwarzmeergebiet, der hellenistischen Welt und aus Etrurien hat gezeigt, daß neben Gemeinsamkeiten in den Grundzügen der Bildsprache und in einzelnen inhaltlichen Schwerpunkten auch signifikante Differenzen bezüglich der Auffassung von Krieg, Kampf und Gewalt bestanden. Aber auch innerhalb der einzelnen kulturellen Komplexe werden Unterschiede in der Darstellung von Krieg und Kampf deutlich, die von den Aufstellungskontexten der Bilder abhängen. Neben der Verankerung der unterschiedlichen Ansichten des Krieges im gesellschaftlichen und politischen Rahmen ihrer Entstehungszeit kann die Studie zeigen, daß die Bilder auch auf die militärischen Erfahrungen ihrer Betrachter Bezug nehmen. Vor allem wird jedoch deutlich, daß keiner der genannten Bereiche allein den Zugang zur bildkünstlerischen Wahrnehmung von Krieg und Kampf in der Antike eröffnen kann. Vielmehr waren zahlreiche Faktoren zusammen für die spezifischen Sichtweisen der Bilder verantwortlich, die ebenso variabel und facettenreich sind wie die kulturellen Kontexte der hier behandelten Reliefs. Damit muß endgültig von der Dichotomie "Griechisch-Römisch" in der Betrachtung antiker Kampfdarstellung Abstand genommen werden, die der Vielfalt der Ansichten des Krieges nicht gerecht wird, in der Forschung bislang aber prägend war.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.01.2020
Zum Angebot